• Verschiedenes
  • Veröffentlicht in Heft 7/2000 auf Seite 0
Über den Artikel

Einfacher Frequenzverdoppler

Mit ein paar diskreten Bauteilen und zwei Invertern lässt sich ein einfacher Frequenzverdoppler für TTL-Rechtecksignale bis etwa 100 kHz realisieren. Das Signal trifft auf das Differenzierglied R1/C1, der die steigenden Rechteckflanken in positive, die fallenden Flanken in negative Impulse verwandelt. Der Inverter IC1a (es kann sich natürlich auch um ein NOR- oder NAND-Gatter mit zusammengefassten Eingängen handeln) dreht das Eingangssignal in seiner Phasenlage. Das an den Inverter angeschlossene Differenzglied R2/C2 formt aus dem Rechteck ebenfalls Impulse, aber genau entgegengesetzt zu denen des Differenzglieds C1/C2. Die beiden Dioden lassen nur negative Impulse passieren, so dass auf den gekoppelten Anoden ein Signal mit der doppelten Eingangsfrequenz anliegt.
Sie müssen eingeloggt sein, um diese Datei herunterzuladen.
Zum Login | Jetzt registrieren!
Kommentare werden geladen...