• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 7/2000 auf Seite 0
Über den Artikel

Röhren-Preamp II

Aufbau und innere Werte

Röhren-Preamp II
Grundsätzlich sollen für einen hochwertigen High-End-Verstärker auch nur beste Bauteile verwendet werden. Nur dann sind die angegebenen Messwerte sicher und dauerhaft erreichbar.Wichtig ist also, dass Sie den im Text und in den Stücklisten genannten Hinweisen folgen und keine zweifelhaften "Ersatztypen" einsetzen. Als Basismaterial wird durchgehend glasfaserverstärktes Epoxydharz mit 70 mm Kupferauflage verwendet. Alle in den Stücklisten nicht näher bezeichneten Widerstände sind 0,7-Ohm-Metallschicht-Typen mit einer Toleranz von 1 % und einem Rastermaß von 10 mm. Die 2-Ohm-und die 4,5-Ohm-Widerstände bestehen aus Metalloxid, weisen eine Toleranz von 5 % und ein Rastermaß von 15 mm respektive 25 mm auf. Die vergoldeten Cinch-Buchsen wie auch die Potis sollten natürlich bester Qualität sein.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Relaisplatine
Widerstände:
R1...R8 = 100 k
Rx = siehe Text
Außerdem:
Re1...Re8 = SIL-Reed-Relais 12 V 1¹ein
K1...K9 = Cinch-Buchsen für Chassismontage
2 Cinch-Buchsen für Chassismontage für Rekorder-Ausgänge
S1 = Drehschalter 1¹4, unterbrechend
Lötnägel
Kupferfolie
Verstärkerplatine (ein Kanal)
Widerstände:
R1 = 680 k
R2 = 1k8
R3 = 10 k
R4 = 33 k
R5 = 2k2
R6 = 150 k, 2 W
R7 = 470 k, 2 W
R8 = 2k7
R9 = 8k2
R10 = 680 k
R11 = 150
R12 = 270
R13 = 27 k
R14 = 150, 2 W
R15,R16 = 6k8, 4.5 W
Kondensatoren:
C1 = 1 µ/63 V, RM 5
C2 = 10 µ/400 V, RM 5
C3 = 47 µ/40 V, RM 5
C4 = 2µ2/400 V, RM 5
C5 = 220 µ/40 V, RM 5
C6 = 47 µ/450 V liegend, 18,5¹41 mm2
C7,C8 = 22 µ/400 V, RM 7.5
C9 = siehe Text
Außerdem:
D1 = siehe Text
Rö1 = ECL 86
1 keramischer Novalsockel für Platinenmontage
Kupferfolie
Lötnägel
Schutzschaltung
Widerstände:
R1,R2 = 10 k
R3 = 33 k
R4 = 1 k
R5,6 = 33 k
R7 = 100 k
R8 = 10
R9 = 10 k
R10 = 390 k
R11 = 100 k
R12 = 10 k
R13 = 100 k
Kondensatoren:
C1 = 0µ22 MKT, RM7,5
C2 = 0µ33 MKT, RM7,5
C3 = 10 n, keramisch, RM5
C4,C5 = 1 µ/63 V, RM5
C6 = 220 µ/40 V, RM5
C7 = 47 µ/40 V, RM5
Halbleiter:
D1,D3 = 1N4007
D2,D6 = Z-Diode 12 V, 1W3
D4,D7 = 1N4148
D5 = BAT43
T1 = BC546B
T2 = BD139-16
IC1 = 555
IC2 = 4023
Außerdem:
1 Fassung DIL 8, vergoldete Kontakte
1 Fassung DIL 14, vergoldete Kontakte
Lötnägel
Kommentare werden geladen...