• Hochfrequenz
  • Veröffentlicht in Heft 7/2000 auf Seite 0
Über den Artikel

Feldstärkemesser mit LED-Anzeige

Für einfache, aber effektive relative Messungen, etwa bei der Ausrichtung oder Anpassung einer Antenne, dem Aufspüren “undichter” HF-Verbindungen und Ähnlichem ist ein Feldstärkemesser unentbehrlich und gemessen am geringen Aufwand eine sehr lohnende Investition.
Die hier vorgestellte Schaltung verfügt über einen abgestimmten Eingangskreis mit L1 und C1, der für den 2-m-Bereich (140-150 MHz) dimensioniert ist. Auf den Kreis folgt eine einfache Detektorschaltung zur HF-Gleichrichtung, bestehend aus D1 und C2. Die Gleichspannung an C2 wird über den Darlington-Emitterfolger mit T1 und T2 ausgekoppelt. Zur Anpassung der Empfindlichkeit sind drei mit S1 umschaltbare Emitterwiderstände vorgesehen.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Extra info, Update
Update:
Im Schaltplan sind noch die ursprünglich vom Autor verwendeten Typenbezeichnungen angegeben, die hierzulande zum Teil nicht erhältlich sind. Für D1 kann jede übliche Germaniumdiode wie z. B. AA119, AA138, AA143, 1N60, 1N87 oder 1N542 verwendet werden. Für T1 kann man auch BC550C und für T2 BC547B (oder ähnliche Typen) verwenden.
Kommentare werden geladen...