• Hobby & Modellbau
  • Veröffentlicht in Heft 6/2000 auf Seite 0
Über den Artikel

Signalmodul

für EDiTS Pro

Signalmodul
Bei konventionell gesteuerten Modellbahn-Anlagen stoppen Züge vor Halte- Signalen, weil der Schienenabschnitt vor dem Signal stromlos ist. In digital gesteuerten Anlagen wird dabei auch die in die Lok integrierte Elektronik außer Betrieb gesetzt. Eine Hilfsschaltung kann den Ausfall der Elektronik vor Haltesignalen verhindern.
In konventionell gesteuerten Modellbahn-Anlagen werden die Schienenabschnitte vor den Signalen von Schaltern oder Relais stromlos geschaltet, wenn das betreffende Signal auf "Halt" steht. Wechselt das Signal auf "Freie Fahrt", kehrt die Spannung auf dem Schienenabschnitt zurück und der Zug setzt seinen Weg fort.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1 = 1k2
R2 = 12 k
R3 = 1 k
R4 = 1,2/1 W
Kondensatoren:
C1 = 220 µ/35 V stehend
C2 = 4n7
Halbleiter:
D1 = 1N4001
D2 = Z-Diode 4V7/400 mW
T1 = BC547
T2 = TIP112
Kommentare werden geladen...