• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 5/2000 auf Seite 0
Über den Artikel

EKG-Simulator

Ein analoger Signalformgenerator

EKG-Simulator
Bei der Elektrokardiographie werden Elektroden an fest definierten Stellen des Körpers (Unterarm, Wade, Brustkorb) angebracht. Zwischen diesen Elektroden werden die elektrischen Potentialdifferenzen registriert, die bei der Tätigkeit des Herzmuskels entstehen. Die Spannungsversorgung des Herzmuskels, der Sinusknoten, gibt einen Impuls ab, der sich in zwei Hauptäste (zeitlich und räumlich) verzweigt. Der Impuls und die Erregungsweiterleitung kann an der Körperoberfläche gemessen werden. Die Formen der daraus resultierenden Kurven und ihr zeitlicher Verlauf liefern dem Mediziner wichtige Informationen zu Erkrankungen des Herz- und Kreislaufsystems.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1 = 1 M
R2 = 3k9
R3,R4,R12 = 100 k
R5 = 18 k
R6 = 680 k
R7 = 330 k
R8 = 3k3
R9 = 2k2
R10 = 47 k
R11 = 560 k
R13,R14 = 10 k
R15 = 150
Kondensatoren:
C1 = 82 p
C2 = 22 p
C3 = 220 n RM5
C4 = 470 n RM5
C5,C6 = 330 n RM5
C7 = 100 n RM5
Halbleiter:
D1,D2,D4 = 1N4148
D3 = LED high eff.
D5 = Z-Diode 3 V / 400 mW
IC1 = 4521
IC2 = 4017
Außerdem:
S1 = Schiebeschalter 2x3 (Conrad 708097)
BT1 = 9-V-Blockbatterie mit Clip
X1 = Quarz 4,194304 MHz*
Gehäuse 60x95x23 (Conrad 522864)
3 Bananenbuchsen (2 mm oder 2,6 mm)
Kommentare werden geladen...