Über den Artikel

Programmieren mit der BASIC Stamp 2 VIII

Der photophobische Roboter

Phase 3: Der photophobische Roboter und die subsumtive ProgrammierungWir wollen nun überlegen, ob es für den Roboter eine anspruchsvollere Tätigkeit gibt als nur plan- und ziellos im Raum umherzufahren. Ein Schritt in diese Richtung ist das Verhalten ähnlich einer Grille, die das Licht scheut und danach trachtet, sich in einer dunklen Ecke zu verkriechen. Dieses Verhalten bezeichnen wir als "photophobisch", was ungefähr so viel wie "lichtscheu" bedeutet. Der Fluchtreflex gehört zum Selbsterhaltungs-Repertoire vieler Lebewesen. Für die Selbsterhaltung des Roboters ist er zwar nicht unbedingt notwendig, doch wir können auch ihm zu diesem Urverhalten verhelfen. Dabei liefern die Lichtsensoren, die wir schon bei früheren Experimenten installiert haben, die vom Programm benötigten Informationen. Zum Abfragen der Sensor-Informationen verwenden wir den Basic-Stamp-2-Befehl rctime.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...