• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 3/2000 auf Seite 0
Über den Artikel

Digitale Lautstärke

für Audio-DAC 2000

Zur Freude aller, die den Audio-DAC als echten Vorverstärker nutzen wollen, präsentieren wir hier einen digitalen Laut-stärke/Balance-Steller mit Drucktastenbedienung. Dazu bedarf es lediglich einer winzigen Modifikation der Audio-DAC-Platine und eines simplen Mikrocontroller-Systems, um den Audio-DAC 200 in einen funktionfähigen Preamp zu verwandeln.
In Teil 2 des Audio-DAC 2000-Artikels wurde angedeutet, dass das digitale Interpolationsfilter DF1704 einen digitalen Abschwächer besitzt, der per Software (eines externen Controllers) eingestellt werden kann. Mit diesem Abschwächer ließe sich, so der Text weiter, leicht ein Lautstärkesteller auf digitaler Ebene realisieren.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Widerstände:
R1 = 8k2
R2 = 47*
Kondensatoren:
C1 = 10 µ/63 V
C2,C3 = 22 p
C4 = 220 µ/25 V stehend*
C5...C8,C10,C11 = 100 n keramisch
C9 = 10 µ/63 V stehend
C12 = 470 µ/25 V
C13...C16 = 22 n keramisch
Halbleiter:
B1 = B80C1500 (gerade)
IC1 = 80C32-16
IC2 = 74HC573
IC3 = 27C256 (EPS 006506-1)
IC4 = 6264
IC5 = SFH506-36*
IC6 = 7805
Außerdem:
K1,K2 = 2x5-poliger Pfostenverbinder mit Schutzkragen
K3 = 2x5-poliger Platinenverbinder für Flachbandkabel
K4 = 2-polige Platinenanschlussklemme
S1...S5 = Drucktaster 1x an (z.B. ITT D6-Q-BK + D6Q-BK-CAP)
S6 = 5- oder 6-poliger DIP-Schalter
X1 = Quarz 16 MHz
Platine: EPS 990080-1
EPROM: EPS 006506-1
Source: 990080-11
(*: nur mit IR-Fernbedienung notwendig)
Kommentare werden geladen...