• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 3/2000 auf Seite 0
Über den Artikel

Temperaturmessung mit DS1621

Smarter Sensor mit I2C-Bus

Temperaturmessung mit DS1621
In vielen Bereichen des täglichen und technischen Lebens ist die Temperaturmessung die wichtigste mess-technische Aufgabe. Neben den klassischen analogen Verfahren gewinnen "intelligente" digitale Sensoren, die mehr können als den Temperaturwert aus-geben, immer mehr an Bedeutung. Ein Beispiel dafür ist der DS1621 von Dallas Semiconductor.
Natürlich ist die Hauptaufgabe eines modernen digitalen Temperaturmessers immer noch die Ermittlung der aktuellen Temperatur. Dabei misst der Chip seine eigene Temperatur, die nahezu identisch ist mit der Umgebungstemperatur, wandelt diesen analogen Temperaturwert in ein digitales Wort und sendet dieses dann seriell zu einem Mikrocontroller. Um die gesamte analoge Schaltungstechnik zum Abgleich, zur Verstärkung von Thermospannungen mit Opamps und zur Linearisierung von Kennlinien und so weiter braucht sich der Anwender nicht zu kümmern, da dies der Chip selbst vornimmt beziehungsweise in der Software leicht eingestellt werden kann. So sind externe Bauteile weitgehend überfüssig.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Widerstände:
R1 = 1k5
R2,R3 = 10 k
Kondensator:
C1 = 100 µ/16 V stehend
Halbleiter:
D1 = LED, low current
IC1 = DS1621 (Dallas Semiconductor)
Außerdem:
K1...K3 = 1x3-poliger Pfostenverbinder
K4 = 1x4-poliger Pfostenverbinder
Kommentare werden geladen...