• Grundlagen
  • Veröffentlicht in Heft 3/2000 auf Seite 0
Über den Artikel

I/U-Tracer

für den PC-Parallelport

Ein A/D- und ein D/A-Wandler von Maxim sind die wichtigsten Bausteine dieses über die PC-Druckerschnittstelle gesteuerten I/U-Tracers. Ein einfach strukturiertes Basic-Programm übernimmt die Kommunikation zwischen PC und Messschaltung, gleichzeitig stellt das Programm die Messwerte grafisch auf dem Bildschirm dar.
Die I/U-Charakteristik eines Halbleiter-Bauelements ist eine spezifische Messgröße, die über wichtige Eigenschaften des Bauelements Aufschluss gibt. Um die Kennlinie messen und darstellen zu können, nahm man früher üblicherweise ein X-Y-Oszilloskop, das über eine geeignete Messschaltung mit dem Prüfling verbunden war. Nachdem die Arbeitsplatz-Computer in die Mess- und Prüflabore eingezogen sind, ist die I/U-Charakteristik für die Beschreibung von Halbleiter-Bauelementen zwar weniger gebräuchlich geworden, ihre Aussagekraft hat sie jedoch keineswegs verloren. Der Computer macht heute das X-Y-Oszilloskop entbehrlich; er ist so vielseitig, dass er die I/U-Charakteristik ohne großen zusätzlichen Aufwand auf dem Monitor-Bildschirm darstellen kann.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...