• Hochfrequenz
  • Veröffentlicht in Heft 1/2000 auf Seite 0
Über den Artikel

Rahmenantenne

für Weltempfänger

Rahmenantenne
Für die Kurzwellenjagd hat sich die Langdrahtantenne zwar am besten bewährt, doch ihre räumliche Ausdehnung verhindert häufig ihren Einsatz. Wo der Platz begrenzt ist, bietet sich die aktive Rahmenantenne als fast vollwertige Alternative an. Der Bau ist preiswert und unkompliziert, die Leistung ist beachtlich.
Ein Weltempfänger mit einfacher Teleskopantenne kann zwar im Urlaub eine Brücke zur Heimat schlagen, dem weltweiten Kurzwellenempfang sind jedoch wegen der mäßigen Antennen-Eigenschaften recht enge Grenzen gesetzt. Der Wirkungsgrad des Kurzstabes ist gering, und die Störumgebung im Wohnzimmer lässt schwachen, entfernten Kurzwellenstationen kaum eine Chance. Newcomer unter den Kurzwellenfreunden halten deshalb schnell Ausschau nach einer alternativen Antenne, die auch schwache Signale möglichst störungsfrei aus dem Äther holt. Doch hier beginnt die Qual der Wahl.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1,R2 = 82 k
R3 = 560
R4 = 220
Kondensatoren:
C1,C2 = 2n2 keramisch, Raster 5 mm
C3 = 100 n keramisch, Raster 5 mm
C4 = 100 n, Raster 5 mm oder 7,5 mm
Halbleiter:
T1,T3 = BF494
T2 = BF451 (BF450)
Außerdem:
K1 = BNC-Buchse
10 bis 15 Meter Schaltdraht
Kommentare werden geladen...