Über den Artikel

Programmieren mit der BASIC Stamp 2 I

Einführung und BoE-Hardware

Programmieren mit der BASIC Stamp 2 I
In einem sechsteiligen Kurs wird die Programmierung der BASIC-Stamp 2 am Beispiel eines kleinen fahrbaren Roboters behandelt.Die Konstruktion kleiner Roboter ist der ideale Weg, um den Umgang mit Mikrocontrollern und ihrer Verbindung mit anderen elektronischen Komponenten zu erlernen. Messungen an Mikrocontroller-Systemen mit Multimeter, Oszilloskop und Logik-Analysator sind zwar notwendig und aufschlußreich, interessant wird es für den Lernenden aber erst, wenn sich das Versuchsobjekt hupend und blinkend durch die Gegend bewegt.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Widerstand:
R1 = 2k2
Kondensatoren:
C1,C2 = 100 n
C3 = 47 µ/40 V stehend
C4 = 1 µ/25 V stehend
Halbleiter:
D1 = LED, rot
IC1 = BASIC-Stamp-2-Modul
(Parallax))
IC2 = 7805
Außerdem:
Bt1 = 9-V-Block mit Clip
K1 = 2polige Platinenanschlußklemme, RM7,5
K2 = 9poliger Sub-D-Verbinder für Platinenmontage, gewinkelt, female, mit Montagematerial
K3...K6 = 1×4poliger Pfostenverbinder, female, mit gedrehten Pins
K7,K8 = 1×17poliger Pfostenverbinder, female, mit gedrehten Pins
S1 = Drucktaster 1×an, für Platinenmontage (ITC D6-R-RD)
S2 = Schiebeschalter 1×um für Platinenmontage
1 St. 2×14polige IC-Fassung
Platine EPS 990050-1 (inklusive zwei Steckplatinen)
Kommentare werden geladen...