MIT
  • Hobby & Modellbau
  • Veröffentlicht in Heft 7/1999 auf Seite 53
Über den Artikel

EDiTS Pro Booster-Update

EDiTS Pro Booster-Update
Zu dem im letzten Monat gestarteten digitalen Zugsteuerungssystem EdiTS-Pro gehört ein Booster, der die Signale der Steuereinheit mit Power auf die Gleise bringt. Aus diesem Grund präsentieren wir ein modernisiertes und angepaßtes Remake des EdiTS-Boosters aus dem Jahre 1989. In diesem Entwurf (Bild 1) wurden die ursprünglichen Endtransistoren BDV64 und BDV65 durch die aktuellen und gut erhältlichen BDW84 und BDW83 ersetzt. Für diejenigen, die nicht mit dem originalen Booster vertraut sind, soll hier kurz auf die Arbeitsweise eingegangen werden.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Widerstände:
R1,R2 = 18 k
R3,R4 = 2k2
R5,R6 = 4k7
R7,R8 = 100 /1 W
R9 = 10 k
R10,R11 = 1 k
R12...R15 = 0,15/4 W
Kondensatoren:
C1,C2 = 10 µ/25 V
C3,C4 = 220 n
C5,C6 = 100 µ/40 V
C7 = 1 µ/16 V*
Halbleiter:
D1,D2,D10,D11 = 1N4148
D3,D4,D9 = 15 V/400 mW
D5...D8 = 1N4001
T1,T2 = BDW83
T3,T4 = BDW84
T5 = BC640
T6 = BD639
T7 = BC547B
T8,T11 = BC557B
T9 = BC337
T10 = BC327
IC1 = 7805
IC2 = 7905
Außerdem:
K1 = 5polige DIN-Buchse 180° für Platinen- oder Chassismontage
5 AMP-Flachstecker für Platinenmontage, stehend
Isoliermaterial für T1...T4
Kühlkörper für T1...T4, z.B. Fischer SK120, 100 mm
Netztrafo 225 V/6 A (300 VA)
Sicherung 1 A träge mit Sicherungshalter
Platine EPS 87291-6
* siehe Text
Kommentare werden geladen...