• Verschiedenes
  • Veröffentlicht in Heft 7/1999 auf Seite 26
Über den Artikel

Temperaturkompensierte Zener-Diode

Nur Zenerdioden mit Zenerspannungen im Bereich von 6 Volt haben einen geringen Temperaturkoeffizienten. Bei kleineren Zenerspannungen wird er negativ, bei höheren Zenerspannungen positiv. Ab etwa 30 Volt Zenerspannung erreicht er mit 0,1%/K einen Wert, der für darüberliegende Zenerspannungen konstant bleibt.
Die gezeigte Schaltung (Bild 1) erlaubt es, mit Hilfe eines Transistors positive Temperaturkoeffizienten zu kompensieren, indem man den TK von -2,2 mV/K der Basis-Emitter-Diode ausnutzt. Diese Kompensation funktioniert also nur bei Zenerdioden mit Zenerspannungen oberhalb von 6 Volt.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...