• Stromversorgung
  • Veröffentlicht in Heft 6/1999 auf Seite 27
Über den Artikel

Spannungsversorgung für DVM

Ohne Zusatzbatterie

Spannungsversorgung für DVM
Die meisten Meßmodule mit LCD und auch ein paar mit LED-Display benötigen eine galvanisch von der Meßspannung getrennte Betriebsspannung. Dies bedeutet, daß in der Regel eine zusätzliche Batterie gebraucht wird. Oder eine Zusatzschaltung, die dieses umständliche Maßnahme vermeiden hilft.Es ist tatsächlich höchst ärgerlich, daß, wenn man ein bestimmtes Gerät mit einem digitalen Panel-Meter ausrüsten will, dieses nicht über das Netzteil des betreffenden Geräts versorgt werden kann. Für ein solches Panel-Meter ist ein eigenes Netzteil erforderlich, dessen Massepotential galvanisch vom Massepotential des Hauptnetzteil getrennt ist. Obwohl es auch Ausnahmen gibt, ist dies der Hauptnachteil der meisten Meßmodule, auf jeden Fall, wenn Sie mit den bekannten ICL7106 oder ICL7107 aufgebaut sind.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Widerstände:
R1,R2 = 499 k, 1 %
R3,R4 = 100 k, 1 %
P1 = 20 k Mehrgang-Trimmoti, horizontal
Kondensatoren:
C1,C2 = 10 µ/63 V stehend
C3 = 100 n keramisch
Halbleiter:
D1 = 1N4001
IC1 = TLC271CP
IC2 = 78L09
Außerdem:
DVM-Modul mit ICL7106
Kommentare werden geladen...