• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 1/1999 auf Seite 32
Über den Artikel

Multiburst-Videogenerator

Testsignal mit nur zwei ICs

Multiburst-Videogenerator
Zur Prüfung von Fernsehgeräten und Videomonitoren ist meist ein einfaches Videotestsignal ausreichend. Die hier vorgestellte Schaltung produziert eine Anzahl von Testbalken (multiburst) und kommt dazu mit nur zwei ICs aus.
Obgleich Fernsehgeräte stets besser und störungsunanfälliger werden, bleibt ein Testbildgenerator eine nützliche Anschaffung. Die Schaltung, die wir hier präsentieren, ist ein besonders kompakt ausgefallenes Gerät, das die meisten Grundfunktionen eines Videomonitors oder Fernsehgerätes überprüfen kann. Der einfache Aufbau wird durch den Verzicht auf ein komplexes Farbtestbild, mit dem man auch den PAL-Dekoder testen könnte, erreicht.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Widerstände:
R1 = 10 M
R2,R6,R13,R15 = 2k2
R3 = 4k7
R4 = 3k9
R5 = 3k0/3k01
R7,R12 = 1k5
R8 = 1 k
R9 = 560
R10 = 270
R11 = 1k2
R14 = 820
R16 = 1k8
R17 = 100
R18 = 75
R19 = 2k7
P1 = Trimmpoti 500
Kondensatoren:
C1,C2 = 22 p
C3 = 1 n
C4 = 8p2
C5 = 10 p
C6...C9 = 100 n keramisch
C10 = 10 µ/63 V, stehend
C11 = 330 n
C12 = 200 µ/25 V stehend
Halbleiter:
D1 = LED high eff., rot
D2 = 1N4001
T1 = BC547B
IC1 = XC9536-15-PC44 (Xilinx, EPS 986520-1)
IC2 = 74HCT4046
IC3 = 7805
Außerdem:
X1 = Quarz 10 MHz
Platine EPS 980085-1
Progr. Controller EPS 986520-1
JEDEC-Quellcode EPS 986029-1
Kommentare werden geladen...