• Verschiedenes
  • Veröffentlicht in Heft 7/1998 auf Seite 97
Über den Artikel

Impuls/Frequenz-Modulator

Bei diesem kombinierten Impuls/Frequenz-Modulator handelt es sich um eine kompakte und effektive Schaltung, die die Pulsbreite eines Ausgangssignals mit einer Steuerspannung beeinflußt. Die Steuerspannung erreicht die Schaltung über R1 und bestimmt den Umschaltpunkt des Komparators IC1. Die Hysterese wird durch die Widerstände R3 und R4 realisiert. Neben der Pulsbreite beeinflußt die Steuerspannung auch die Frequenz des Ausgangssignals. Bei einer Eingangsspannung von 0 V ist die Frequenz maximal, bei der angegebenen Dimensionierung etwa 3,8 kHz. Die Ausgangsspannung besitzt eine Amplitude von ±12...13 V.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...