• Verschiedenes
  • Veröffentlicht in Heft 7/1998 auf Seite 49
Über den Artikel

Digitaler Ausgang mit Power

Digitaler Ausgang mit Power
Die hier vorgestellte Ausgangsstufe kann sowohl Strom liefern (sourcen) als auch Strom aufnehmen und nach Masse ableiten (sinken). Der Eingang kann bei Bedarf durch einen Optokoppler galvanisch von der steuernden Schaltung getrennt werden. Wenn man den Optokoppler nicht benötigt, wird er einfach nicht bestückt und durch die beiden Drahtbrücken JP1 und JP2 ersetzt. In diesem Fall verfügt die Schaltung über einen normalen TTL-kompatiblen Eingang. Wenn der Optokoppler bestückt ist (und die Drahtbrücken nicht), kann die Schaltung mit einer Stromschleife (10 bis 20 mA) angesteuert werden.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Widerstände:
R1 = 330
R2,R3 = 47 k
R4,R5 = 2k2
R6,R7 = 1 M
Kondensator:
C1 = 100 n
Halbleiter:
D1 = LED
D2,D3 = 1N4001 (optional)
T1,T2,T4 = BC547B
T3 = BC557B
T5 = BD902 oder BD912
T6 = BD901 oder BD911
IC1 = TIL111 oder 4N35 oder CNY17-2
Außerdem:
JP1-JP4 = 2poliger SIL-Pfostenverbinder mit Jumper
Kühlkörper für T5/T6, wenn benötigt
Kommentare werden geladen...