• Stromversorgung
  • Veröffentlicht in Heft 7/1998 auf Seite 14
Über den Artikel

Einfaches Schaltnetzteil

National Semiconductor entwickelt seit Jahren ICs für kompakte Schaltnetzteile. Die Anwendung ist dank einer guten Dokumentation besonders bequem. Ein typisches Beispiel für ein Schaltnetzteil auf Basis eines solchen (neuen) ICs beschreibt diese Applikation. Die beiden ICs mit den Bezeichnungen LM2671 und LM2674 sind für Ausgangsspannungen von 3,3 V, 5 V und 12 V erhältlich, daneben gibt es auch Versionen mit einstellbarer Ausgangsspannung. Eingesetzt in der vorgeschriebenen Applikation können sie einen Strom von maximal 500 mA liefern.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kondensatoren:
C1 = 100 µ/40 V
C2 = 10 n
C3 = 100 µ/10 V
Spule:
L1 = 150 µH Festinduktivität
Halbleiter:
D1 = Schottky-Diode (siehe Text)
IC1 = LM2674 (SMD, National Semiconductor)
Kommentare werden geladen...