Über den Artikel

Low-cost-Funktionsgenerator

Low-cost-Funktionsgenerator
Einfach, billig und doch gut genug für übliche NF-Anwendungen - das sind in aller Kürze die wesentlichen Eigenschaften des hier vorgestellten Kleinprojekts. Am Ausgang gibt es ein Signal mit wahlweise Sinus-, Dreieck- und Rechteckkurvenform in einem Frequenzbereich von 1 kHz bis etwa 15 kHz, wobei sich der Ausgangspegel zwischen 0 und 10 V (Spitze-Spitze) einstellen läßt. Spezielle Bauteile werden dafür nicht benötigt, so daß man ohne allzu große Vorlaufzeit mit dem Bau beginnen kann (so man dies möchte).
Sie müssen eingeloggt sein, um diese Datei herunterzuladen.
Zum Login | Jetzt registrieren!
Stückliste
Widerstände:
R1 = 15 k
R2,R12 = 47 k
R3,R4,R8 = 22 k
R5 = 560 k
R6 = 12 k
R7 = 6k8
R9,R10 = 100 k
R11 = 8k2
P1 = 220 k linear Potentiometer
P2 = 4k7 linear Potentiometer
Kondensatoren:
C1 = 2n2 MKT (Siemens)
C2,C3 = 22 µ/16 V stehend
C4,C5 = 220 µ/16 V stehend
C6,C7 = 100 n keramisch
C8 = 1 µ/16 V stehend
Halbleiter:
D1...D4 = 1N4148
D5 = 1N4001
IC1 = 4069U (U = ungepufferte Version!)
IC2 = TLC271CP
Außerdem:
S1 = 3x4poliger Drehschalter für Platinenmontage
Kommentare werden geladen...