• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 7/1998 auf Seite 6
Über den Artikel

Symmetrischer doppelseitiger Gleichrichter

Aktive Gleichrichter findet man meist in Form von Opamp-Schaltungen mit Dioden in der Gegenkopplung. Das ist für viele traditionelle Anwendungen völlig ausreichend, weist jedoch einen Haken auf. Der Einsatz von Dioden ruft nämlich einen Fehler hervor, da Dioden nun mal ein nichtlineares Durchlaßverhalten aufweisen. Wenn aber die Schleifenverstärkung der verwendeten Opamps hoch genug ist, wird der Fehler soweit kompensiert, das die resultierende Nichtlinearität vernachläßigbar ist. Das ist zwar praktisch, aber leider nicht in allen Fällen anwendbar.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...