MIT
  • Hobby & Modellbau
  • Veröffentlicht in Heft 3/1998 auf Seite 70
Über den Artikel

Blink-Knopf

Optoelektronik in Taschenformat

Blink-Knopf
Dies ist die dritte (und letzte) Variante der Mini-Schaltungen mit 3-V-Lithium-Knopfzelle und einigen blinkenden LEDs. Wer den Würfel aus dem Januarheft zu verspielt fand und die lautstärkeabhängige Disko-Brosche zu aufwendig, der findet mit dieser Schaltung vielleicht das Richtige: Eine einfache Blinkschaltung ohne irgendwelche Extras.Eigentlich handelte es sich bei dieser Schaltung um die erste von den drei genannten Blinkern. Aber wie das manchmal so ist, hat sich auch hier herausgestellt: Die ersten werden die letzten sein. Hier also zum Abschluß die einfachere Variante eines elektronischen Blinkschmucks für besondere Anlässe.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Widerstände
R1,R3 = 1 M
R2,R4 = 220 k
Kondensatoren
C1 = 10 µ/63 V
C2 = 1 n
C3 = 4n7
Halbleiter
D1,D8 = 1N4148 (siehe Text)
D2...D7 = (LED high efficiency)
IC1,IC2 = CD4060
Außerdem:
S1 = Taster (Öffner, siehe Text)
S2 = Einpoliger Schalter (od. 3polige Kontaktreihen mit Jumper)
BT1 = 3-V-Lithium-Knopfzelle CR2025 oder CR2032, mit Halter für Platinenmontage
Kommentare werden geladen...