• Hobby & Modellbau
  • Veröffentlicht in Heft 1/1998 auf Seite 68
Über den Artikel

LED-Würfel

Kompakt mit Knopfzelle

LED-Würfel
Wirklich revolutionär ist diese kleine Schaltung eines elektronischen Würfels natürlich heutzutage nicht mehr. Aber dafür sehr gut geeignet als Einsteigerprojekt, etwa für eine Elektronik-Arbeitsgemeinschaft, einen Elektronik-Schnupperkurs oder einfach als kleine Bastelei an einem ruhigen Winterabend. Die Schaltung kommt mit nur zwei ICs und einer einzigen Knopfzelle zur Stromversorgung aus. Wahlweise läßt sich die kleine Platine auch als blinkendes Schmuckstück verwenden.Ein Würfel in Elektor - das gab es schon mal, und zwar öfters. Wenn man aber jetzt und heute eine Schaltung sucht, muß man schon viele Jahrgänge im Schrank haben, um etwas zu finden. Wahrscheinlich wird man dann auf einen Würfel stoßen, der noch mit TTL-ICs aufgebaut ist und zur Stromversorgung 5 V und eine Menge Milliampere benötigt, für deren Bereitstellung schon ein paar Mignonzellen oder eine 4,5-V-Taschenlampenbatterie vorzusehen sind. Heute geht das einfacher, es genügt eine Lithium-Knopfzelle, die direkt auf der Platine montiert werden kann.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Widerstände:
R1 = 470 k
R2 = 1 M
Kondensatoren:
C1 = 1 n...22 n (siehe Text)
Halbleiter:
D1...D7 = Low-current-LED
IC1 = 74HC191
IC2 = 74HC14
Außerdem:
JP1 = 2poliger Jumper
Batterie: 3-V-Lithium-Knopfzelle, z.B. CR2016, CR2025 oder CR2032)
Platine 980021-1
Kommentare werden geladen...