• Computer & Peripherie
  • Veröffentlicht in Heft 10/1997 auf Seite 18
Über den Artikel

Umschalter für serielle Schnittstelle

Vier RS232-Ports aus einem

Umschalter für serielle Schnittstelle
Obwohl jeder PC mit vier seriellen Ports ausgestattet werden kann, findet man in der Praxis meist nur zwei oder (bei Laptops) gar nur eine dieser Schnittstellen auf der Rückseite des Computers. Zu Problemen kommt es, will man mehrere serielle Peripheriegeräte anschließen. In diesen Fällen hilft der hier vorgestellte Schnittstellen-Umschalter.
Es gibt immer mehr Peripheriegeräte im Handel, die über die serielle Schnittstelle an den PC angeschlossen werden. Neben dem schon klassischen Modem und der Maus bevorzugen auch Etikettendrucker, Chipkartenleser, Organizer, Graphikboards und bei Elektorlesern natürlich eine Vielzahl von experimentellen und selbst entwickelten Schaltungen den seriellen Kontakt mit dem PC. Um ein Gerät gegen ein anderes zu tauschen, ist es nötig, die in der Regel meist schwer zugänglichen Sub-D-Verbinder auf der PC-Rückseite abzuschrauben und -ziehen und den anderen Stecker zu befestigen. Dies kann nicht nur zu einer mühseligen Fummelei ausarten, sondern trägt auch nicht gerade zu einer pflegsamen Behandlung der Steckkontakte bei. Der Umschalter für die serielle Schnittstelle ist deshalb ein sehr nützliches Hilfsmittel. Er verlängert die serielle Schnittstelle nicht nur zur Computerfront, sondern ermöglicht den gleichzeitigen Anschluß von maximal vier seriellen Geräten. Per Knopfdruck wird das aktive Gerät gewählt und von einer LED angezeigt.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Widerstände:
R1...R16,R22 = 15 k
R17 = 100
R18...R21 = 2k2
R23 = 1 k
R24 = 10 k
R25 = 4k7
R26,R27 = 8·100 k (SIL-Array)
Kondensatoren:
C1,C2,C7,C13...C20 = 1 µ/25 V
C3,C6,C8...C12 = 100 n
C4,C5 = 4µ7/25 V stehend
C21 = 470 n
Halbleiter:
D1 = Z-Diode 5V1/400 mW
D2 = 1N4001
D3...D6 = LED
D7 = 1N4148
IC1 = 7805
IC2,IC3 = 74HC240
IC4,IC5 = MAX234CPE
IC6 = 4017
IC7 = 4016
IC8 = 74HC14
Außerdem:
JP1...JP4 = Jumper
K1 = 2polige Platinenanschlußklemme, RM5
K2...K6 = 2·5poliger Pfostenverbinder mit Schutzkragen
5 St. 2·5poliger Kabelverbinder (zum Aufpressen)
4 St. 9poliger Sub-D-Kabelverbinder, male (zum Aufpressen)
1 St. 9poliger Sub-D-Kabelverbinder, female (zum Aufpressen)
Steckernetzteill 9 V/25 mA
Platine EPS 970057-1
Kommentare werden geladen...