• Computer & Peripherie
  • Veröffentlicht in Heft 9/1997 auf Seite 30
Über den Artikel

PC-gesteuerte Relaiskarte

Schalten mit dem Druckerport

PC-gesteuerte Relaiskarte
Ein Relais ist noch immer die einfachste und zuverlässigste Lösung, um mit wenig Leistung große elektrische Lasten zu schalten. Da sich ein Computer sehr gut eignet, um per Software Schaltbefehle auszuführen, liegt es nahe, ein universelles und flexibles Schaltsystem für den PC-Anschluß zu entwickeln. Die hier vorgestellte Relaiskarte bildet ein solches System und eignet sich sehr gut zum sicheren Schalten verschiedener Geräte vom Printerport aus. Die Steuerung ist mit einfachen Befehlen möglich, so daß man mit dem PC schalten kann wie man möchte.
Die kompakte Platine mit 8 Relais läßt sich mit einfachen Druckerbefehlen ansteuern. Die Relais verfügen jeweils über einen Umschaltkontakt, so daß man zwischen einem im Ruhezustand offenen oder geschlossenen Kontakt wählen kann.
Da alle Bauteile mit Ausnahme des Steckernetzteils auf der Platine untergebracht sind, gestaltet sich der Aufbau auch für den weniger erfahrenen Elektroniker einfach, Fehler bei der Verdrahtung sind dabei fast ausgeschlossen.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Widerstände:
R1 = 150
R2,R13...R16 = 4k7
R3,R5...R12 = 1 k
R4 = 10 k
Kondensatoren:
C1 = 10 µ/63 V
C2,C3,C7 = 100 n
C4 = 1 n
C5 = 100 µ/25 V
C6 = 10 µ/63 V, stehend
Halbleiter:
D1 = 1N4148
D2,D4,D6,D8,D10,D12,D14,D16 = LED
D3,D5,D7,D9,D11,D13,D15,D17,D18 = 1N4001
IC1 = 74HCT273
IC2 = 74HCT74
IC3 = ULN2803A
IC4 = 7805
Außerdem:
K1 = Centronics-Buchse für Platinenmontage, gewinkelt
K2...K9 = 3-polige Anschlußklemme für Platinenmontage, RM 5 mm
K10 = Netzteilbuchse für Platinenmontage
S1 = Taster (Typ CTL3 o.ä.), 1polig, Schließer
RE1...RE8 = E-Karten-Relais 12 V, 1 Umschaltkontakt, z.B. V23057 B0002 A201 (Siemens)
Platine 970053-1
Kommentare werden geladen...