• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 7/1997 auf Seite 101
Über den Artikel

Subwooferfilter für Surround

Subwooferfilter für Surround
Die vorliegende Schaltung verhilft Surround-Sound-Anlagen mit einer schwächlichen Baßwidergabe zu einem kräftigen Baßfundament. Dazu ist nicht einmal ein zusätzlicher neuer Subwoofer nötig, sondern lediglich eine Monoendstufe mit Box(en), die sicherlich der eine oder andere noch in einer dunklen Ecke des Hobbykellers aufbewahrt. Unter der Voraussetzung, daß sich mit dieser Box auch tatsächlich tiefe Töne unter etwa 150 Hz wiedergeben lassen, kann man sie mit der Monoendstufe und der hier beschriebenen Filterschaltung zu einem echten Subwoofer ausbauen. Das ganze wird dann einfach parallel zu der bestehenden Surround-Anlage angeschlossen.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Widerstände:
R1,R2 = 47 k
R3,R4 = 4k7
R5,R6 = 100
R7 = 8k2
P1 = Poti 47 k log.
P2 = Poti 10 k lin, Stereo
Kondensatoren:
C1 = 22 p
C2 = 220 n
C3 = 180 n
C4...C7 = 100 n
C8,C9 = 4µ7/63 V stehend
C10,C11 = 22 µ/40 V stehend
C12...C15 = 47 n keramisch
Halbleiter:
D1 = LED high efficiency
B1 = B80C1500
IC1 = TL072CP
IC2 = 7815
IC2 = 7915
Außerdem:
K1...K9 = Cinch-Buchsen für Platinenmontage
K7 = 2polige Platinenklemme, RM7,5
Tr1 = Netztrafo 2·15 V/1W5 (Monacor VTR1215)
Kommentare werden geladen...