• Hobby & Modellbau
  • Veröffentlicht in Heft 7/1997 auf Seite 94
Über den Artikel

PC-Schrittmotor-Steuerung

PC-Schrittmotor-Steuerung
Mit dieser Schaltung kann man vom PC oder Mikrocontrollersystem aus ein bis zwei Schrittmotoren steuern, und das ohne die Mühen der Beschaffung spezieller ICs. Die Basisplatine steuert mit CMOS-Logik, diskreten Transistoren und einem ULN-Stromtreiber-IC einen Schrittmotor. Für die Steuerung eines zweiten Schrittmotors wurde eine Erweiterung mit einer Tochterplatine vorgesehen. Programmierer werden das kleine Pascal-Programm als Ausgangspunkt für eigene Anwendungen zu schätzen wissen. Das Programm erlaubt den Betrieb des Interfaces am Parallelport eines PCs. Alternativ läßt sich das Interface auch am seriellen Port eines Mikrocontrollersystems verwenden.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Widerstände:
R1 = 12 , 5 W
R2...R9,R14,R17...R20 = 1k8
R10...R13,R15 = 3k3
R16 = 180 k
Kondensatoren:
C1,C2 = 100 n
Halbleiter:
T1,T2,T4,T6,T7 = BD140
T3,T5,T8,T9 = BD139
T10 = BC547
IC1 = 4094
IC2 = ULN2803A (Sprague)
Außerdem:
K1 = 2·3poliger Pfostenverbinder gewinkelt (siehe Text)
K2 = 2·3poliger Pfostenverbinder gewinkelt
K3 = 1·6poliger Pfostenverbinder
JP1 = 1·3poliger Pfostenverbinder + Jumper
Kommentare werden geladen...