• Verschiedenes
  • Veröffentlicht in Heft 7/1997 auf Seite 79
Über den Artikel

4093er Monoflop

Jeder Hobbyelektroniker mit etwas Erfahrung auf digitalem Gebiet hat sicher schon einen monostabilen Multivibrator (Monoflop) aufgebaut, der lediglich aus einem NAND-Gatter mit Schmitt-Trigger-Eingang, einem Kondensator und einem Widerstand besteht. Das NAND-Gatter wird in einer solchen Anordnung lediglich als Inverter gebraucht, denn ein Eingang ist immer mit der positiven Versorgungsspannung verbunden. Gleiche Wirkung hat eine Verbindung beider Eingänge eines Gatters, zumindest theoretisch, auch wenn man bei dieser Konfiguration mit höheren Schaltströmen zum Gatter rechnen muß.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...