• Hobby & Modellbau
  • Veröffentlicht in Heft 7/1997 auf Seite 76
Über den Artikel

Fahrradlicht-Nachbrenner

Natürlich darf in unserer holländischen Schwesterzeitschrift Elektuur der allhalbleiterheftige Fahradlicht-Nachbrenner nicht fehlen. Wir wollen Ihnen diesen interessanten Bauvorschlag nicht vorenthalten.
Vier NiCd-Zellen bilden den Energiespeicher des Nachbrenners. Solange der Dynamo, hier als Wechselspannungsquelle G1 dargestellt, dreht und ausreichend Spannung (laut Datenblatt des BUZ10A etwa 4 V) vorhanden ist, wird der MOSFET T1 über D5 durchgeschaltet.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...