• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 7/1997 auf Seite 22
Über den Artikel

S/PDIF-nach-AES/EBU-Konverter

Der im Oktober ´96 vorgestellte Sample-rate-Konverter kann prinzipiell sowohl S/PDIF- als auch AES/EBU-Signale verarbeiten. Dabei handelt es sich nicht um einen AKüFi, sondern um die Bezeichnung digitaler Audiosignale im Consumer- beziehungsweise im professionellen Studiobereich. Da die meisten Menschen Consumergeräte besitzen, haben wir die Platine des Sample-rate-Konverter ausschließlich mit asymmetrischen Cinch-Buchsen (und einer optischen Verbindung) versehen. Wie zu erwarten (natürlich!), fragten bald einige Leser nach einer Nachrüstmöglichkeit für Ein- und Ausgänge im symmetrischen AES/EBU-Format.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...