• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 3/1997 auf Seite 20
Über den Artikel

Audio-Mischpult (1)

Mit Mikroprozessor-Steuerung

Audio-Mischpult (1)
Ein solches Audio-Mischpult gab es noch nie in Elektor: Die Zuordnung der acht Eingangskanäle zu zwei Ausgängen erfolgt digital, die Einstellung der Schiebepotis wird von einem Mikrocontroller erfaßt, der sie in dann Steuersignale für integrierte Verstärker wandelt. Optional kann ein PC-Programm Schiebepotis und Mikrocontroller ersetzen und die gesamte Bedienung des Mischers übernehmen.Drei Transistoren, 18 Widerstände, drei Potis und sechs Elkos (im Signalweg) waren die Ingredenzien des ersten Elektor-Mischpults im Halbleiterheft 1970. Seit diesen Zeiten gehören Bauvorschläge zu Audio-Mischpulten zum festen Repertoire des Elektor-Labors. Einfache Low-cost-Lösungen mit wenigen Opamps waren genau so vertreten wie solch umfangreiche High-end-Schaltungen wie das portable Koffermischpult (1986), dessen mit Elektronik vollgepackten Module über tausend Mal nachgebaut wurden. Ein Mischpult wie das hier beschriebene gab es in Elektor jedoch noch nie: Nicht länger störungsanfällige Schiebepotis liegen im Signalweg, die Laut-stärkeeinstellung erfolgt durch integrierte digital gesteuerte Abschwächer in einem speziellen Mixer-IC, das von einem Mikrocontroller angesteuert wird. So ist die Zahl der Bauteile kaum höher als beim “Urmischpult”, die Qualität aber unvergleichlich besser.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Widerstände:
R1,R5,R9,R13,R17,R21,R25,R29,R33,R36 = 10 k
R2,R4,R6,R8,R10,R12,R14,R16,R18,R20,R22,R24,R26,R28,R30,R32 = 47 k
R3,R7,R11,R15,R19,R23,R27,R31 = 82 k
R34 = 680
R35 = 820
P1...P8 = Schiebepoti 25 k
Kondensatoren:
C1...C8 = 330 n
C9,C10 = 22 p
C11 = 22 µ/40 V stehend
C12,C13,C17 = 10 µ/63 V stehend
C14,C15,C16 = 100 n keramisch
Halbleiter:
D1 = Low-current-LED grün
D2 = Low-current-LED rot
IC1 = ST62T25B (programmiert)
IC2 = SSM2163 (Analog Devices)
Außerdem:
S1...S17 = Schalter 1·um
JP1 = Jumper
X1 = Quarz 8 MHz
Pultgehäuse (z.B. Retex ABOX RA.2)
EPS 970037-1 (Platine)
EPS 976502-1 (programmierter Controller)
EPS 976006-1 PC-Software
Kommentare werden geladen...