• Hobby & Modellbau
  • Veröffentlicht in Heft 7/1996 auf Seite 94
Über den Artikel

Motorregler

Motorregler
Der Regler ist als direkter Ersatz der energieverschwendenden Leistungspoti geeignet zur Drehzahleinstellung von Elektromotoren in Modell-Flugzeugen, -Autos oder -Booten. Der Regler empfängt am Eingang RS die Steuerimpulse des Empfängers, eine Reihe von Impulsen mit einer Breite von 1...2 ms und Pausen von ungefähr 20 ms. Die Impulse werden vom Netzwerk C1/R1 unverformt an IC1a weitergereicht.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Widerstände:
R1 = 100 k
R2 = 470
R3,R5,R6,R8 = 10 k
R4 = 47 k
R7 = 4k7
P1 = 4k7-Trimmpoti
Kondensatoren:
C1,C3 = 100 n
C2 = 4µ7/63 V stehend
C4 = 10 µ/63 V stehend
Halbleiter:
D1 = BAT85 (Schottky-Diode)
D2 = Z-Diode 6V8/400 mW
D3 = 1N4001 oder BZT03/15 V
T1 = BC557B
T2 = BUK555, eventuell BUZ11
IC1 = LM385 oder TLC272CP
IC2 = 4805
Außerdem:
S1 = Schiebeschalter 1·an
Platine EPS 964100
Kommentare werden geladen...