• Computer & Peripherie
  • Veröffentlicht in Heft 7/1996 auf Seite 87
Über den Artikel

Mini-Soundkarte

Mini-Soundkarte
In der Kürze liegt die Würze! Dies gilt ohne Zweifel auch für den hier beschriebenen D/A-Wandler, der aus der Logik einer Druckerschnittstelle und einem R-2R-Netzwerk, der Urform eines D/A-Wandlers besteht. Die Schaltung ist für alle Fälle geeignet, in denen ein digitaler Kode in eine analoge Spannung umgesetzt werden soll.
Sie müssen eingeloggt sein, um diese Datei herunterzuladen.
Zum Login | Jetzt registrieren!
Widerstände:
R1,R2,R4,R6,R8,R10,R12,R14,R16 = 20 k SMD
R3,R5,R7,R9,R11,R13,R15,R17,R19 = 10 k SMD
R18 = 2k2
Kondensatoren:
C1 = 470 n SMD
C2 = 10 n SMD
Außerdem:
K1 = Cinchbuchse
K2 = 25-poliger Sub-D-Verbinder für Platinenmontage, male
Kommentare werden geladen...