• Verschiedenes
  • Veröffentlicht in Heft 7/1996 auf Seite 73
Über den Artikel

Kapazitiver Schalter

Berührungslose Näherungsschalter sind immer noch etwas Besonderes. So auch die hier vorgestellte, auf kapazitiver Grundlage basierende Variante, die zwei Metallstreifen als Näherungssensor verwendet. Hält man einen Gegenstand in die Nähe der Metallstreifen, stört man das elektrische Feld, oder besser gesagt, ändert die kapazitive Kopplung zwischen dem Oszillator und dem Empfänger. Die Änderung der Kopplung wird vom Empfänger erkannt und drückt sich in einem Wechsel des Ausgangspegels aus. Dieser Wechsel kann beispielsweise dazu eingesetzt werden, über ein Relais die Beleuchtung einzuschalten.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...