• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 7/1996 auf Seite 70
Über den Artikel

Kondensatorpaarungstester

Vor allem in Filter- und Oszillatorschaltungen kommt es häufig darauf an, daß Kapazitätswerte möglichst genau übereinstimmen. Da selbst Kondensatoren mit 5 % Toleranz schon Beschaffungsprobleme bereiten können und die Auswahl bei 1%igen Exemplaren noch kleiner ist (dafür sind die Preise höher), ist es sinnvoll, aus einer größeren Anzahl Exemplare mit gut übereinstimmenden Werten herauszusuchen. Da ein genau messendes Kapazitätsmeßgerät nicht ganz billig und das Aussuchen möglichst gleicher Werte damit auch etwas umständlich ist, wurde der hier vorgestellte Kondensator-Paarungstester entwickelt, der auf einen Blick die Abweichung anzeigt.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Widerstände:
R1 = 10 k
R2...R5 = 562, 1%
R6,R7 = 10k0, 1%
R8,R9 = 1 M
Kondensatoren:
C1 = Cx1*
C2 = Cx2*
C3 = 3p9
C4 = 5-pF-Trimmkondensator
C5,C6 = 2µ2 MKT, RM 5 mm
C7...C10 = 100 n
C11 = 100 µ/25 V
Halbleiter:
T1 = BC557B
T2 = BC547B
IC1 = 40106
IC2 = 4013
IC3 = 4066
IC4 = TLC272CP
Außerdem:
JP1 = 3poliger Pfostenverbinder (male) und Jumper*
* siehe Text
Kommentare werden geladen...