• Haus & Hof
  • Veröffentlicht in Heft 7/1996 auf Seite 38
Über den Artikel

Netzblitzlampe

Mit einem bescheidenen Aufwand an Bauteilen läßt sich eine Schaltung realisieren, die an das Lichtnetz angeschlossen eine Lampe etwa im 1-Hz-Rhythmus aufblitzen läßt. Die Blitzlampe wird als auffälliger optischer Signalgeber beispielsweise in Alarmanlagen eingesetzt.
In der Schaltung ist ein Thyristor (Tr1) zu sehen, ein Bauteil, das (wie auch ein Triac) in Netzspannungsapplikationen oft als Schalter zu sehen ist. Nichts besonderes also. Auffälliges Detail ist dagegen ein altehrwürdiges Neonlämpchen, das hier eine genauso originelle wie auch trickreiche Rolle spielt.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...