• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 7/1996 auf Seite 18
Über den Artikel

50-MHz-dBm-Meter

Durch die Entwicklung von hochintegrierten Schaltungen kann ein einfach aufzubauendes Spannungs- und Leistungsmeßgerät erstellt werden, das nach dem Verfahren der Kettengleichrichter arbeitet. Der Eingangswiderstand beträgt 50 Ohm, es können Eingangsleistungen von -80 dBm bis +10 dBm bei Frequenzen bis 50 MHz gemessen werden. Durch Vergrößern von drei Kondensatorwerten kann die untere Grenzfrequenz bis in den Audiobereich erweitert werden. Die vorliegende Schaltung verwendet im wesentlichen nur zwei ICs, einen AD606 (Analog Devices) und einen MAX138 (Maxim). Der AD606 übernimmt die Verstärkung und Gleichrichtung des hochfrequenten Eingangssignals. Seine Ausgangsspannung wird mit dem A/D-Wandler MAX138 auf einem LC-Display dargestellt. Die Eingangsspannung wird in logarithmischer Darstellung dreistellig im Bereich von -80 bis +10 dBm mit einer Auflösung von 0,1 dB angezeigt. 0 dBm entsprechen dabei einer Leistung von 1 mW an 50 Ohm.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Widerstände:
R1,R2 = 100
R3 = 220
R4,R5 = 54k9 1%
R6 = 1M 1%
R7,R8,R11,R12 = 100 k
R9 = 220 k
R10 = 180 k
R13 = 270
R14 = 820
P1 = 10 k Wendeltrimmer
P2 = 5 k Wendeltrimmer
Kondensatoren:
C1,C4,C6,C8 = 100 n
C2,C3 = 220 p
C5 = 150 p
C7,C10 = 1 µ
C9,C13 = 1 µ/63 V stehend
C11 = 47 n 5 mm Rastermaß
C12 = 100 n 5mm Rastermaß
C15 = 10 µ/63 V stehend
C14 = 100 µ/25 V stehend
Halbleiter:
T1 = BC547B
IC2 = MAX138CPL (Maxim)
IC3 = LM317T
IC1 = AD606 (Analog Devices)
Außerdem:
LCD1 = 3,5-Digit-LC-Display
8 Lötnägel
Metallgehäuse 112 mm x 62 mm x 30 mm (z.B. Alugußgehäuse Hammond 1590B)
Platine 964039-1
Kommentare werden geladen...