Über den Artikel

LED-Stroboskop

LED-Stroboskop
Ein Stroboskop zur Erzeugung kurzer und intensiver Lichtimpulse ist üblicherweise mit einer Xenon-Blitzröhre ausgestattet, die mit einer Hochspannung betrieben wird. Die hier vorgestellte Stroboskopschaltung kommt mit einer größeren Anzahl von Leuchtdioden und somit mit einer niedrigen Betriebsspannung von 15...24 V aus. Zwar kann man mit auch superhellen LEDs kein Stroboskop für den Partykeller bauen, für technische Zwecke (beispielsweise zur Beobachtung stehender Wellen) reicht die Lichtstärke allemal, besonders, wenn die LEDs Reflektoren besitzen. LED-Typen wie GL5UR3K1 ! (Sharp) sind etwas teurer als normale LEDs, eventuell lohnt sich das Ausschlachten eines preiswerten "dritten Bremslichts" für Pkw.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...