Über den Artikel

Elektor-Know-how: Netztrafos Theorie und Praxis (1)

Transformatoren - eine Übersicht

Elektor-Know-how: Netztrafos Theorie und Praxis (1)
"Ein Transformator ist ein Gerät, das dazu dient, einen Wechselstrom von einer bestimmten Spannung auf eine andere Spannung umzusetzen. Er besteht in der Hauptsache aus einem Eisenkern, auf dem zwei Wicklungen aufgebracht sind, eine mit dickem Draht, eine mit dünnem. Die Wicklung mit dem dünnen Draht führt den Wechselstrom mit einer höheren Spannung und geringeren Stromstärke, wogegen durch den dicken Draht der Strom mit kleinerer Spannung, aber höherer Stromstärke fließt." So oder ähnlich könnte es in einem Universallexikon stehen. Doch ob damit alle Aspekte der Transformatortechnik erschöpfend behandelt wurden, darf bezweifelt werden. Im nachfolgenden wird das Gebiet der Netztransformatoren, also der Bauteile, die zur Energieversorgung elektronischer Schaltungen dienen, behandelt.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...