Über den Artikel

Low-drop-Verpolschutz

Low-drop-Verpolschutz
Batteriebetriebene Geräte verfügen meist über einen Verpolschutz in Form einer Diode. Diese Maßnahme kann man wegen der Diodenschwellspannung allerdings nicht anwenden, wenn man jedes Zehntel Volt zum Betrieb der Schaltung benötigt. In einem solchen Fall sollte man auf die Verpolsicherung in Bild 1 zurückgreifen. Ein Anreicherungs-MOSFET wird in die Minus-Leitung der Versorgung aufgenommen.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...