Über den Artikel

Spike-Detektor

Spike-Detektor
Die 230-V-Netzspannung besteht nicht nur aus einem sauberen Sinussignal, sondern ist durchsetzt von den verschiedenartigsten Störsignalen, die sowohl vom E-Werk als auch von den angeschlossenen Verbrauchern stammen. Die impulsförmigen Störungen, Spikes genannt, können eine Spannung von über 1000 V erreichen und dauern üblicherweise zwischen 0,1 µs und 10 µs. In der Praxis ist es vor allem wichtig zu wissen, ob die Netzspannung mit Spikes verseucht ist, die angeschlossene Geräte stören oder gar zerstören können, um dann als Konsequenz geeignete Entstör- oder Schutzmaßnahmen zu treffen. Die Schaltung detektiert Spikes und signalisiert dies mit einer LED.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...