Über den Artikel

Differenztastkopf:

Erdfrei messen mit dem Oszilloskop

Differenztastkopf:
Bei Messungen von Spannungsdifferenzen und von hohen Spannungen stösst man schnell auf die Grenzen herkömmlicher Tastköpfe. Der hier beschriebene, bis 20 MHz frequenzkompensierte 10:1/100:1-Tastkopf erweitert nicht nur den Eingangsspannungsbereich des Osziiloskops auf bis zu 700 V, er ermöglicht auch schwebende Messungen. Beim Messen an netzspannungsführenden Schaltungen gibt es praktisch keine Alternative zu dieser nützlichen Zusatzschaltung.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...