Über den Artikel

Präzisions-Hilfsspannung

Präzisions-Hilfsspannung
Bei vielen Opamp-Schaltungen benötigt man mehr als eine Betriebsspannung. Wenn man nicht über ein symmetrisches Netzteil verfügt, hilft man sich mit einer "künstlich" erzeugten, virtuellen Masse weiter. Dazu schließt man einen Widerstandsteiler an die Versorgungsspannung an, puffert den Knotenpunkt der Widerstände mit einem Elko und schaltet einen Opamp nach, um eine niedrige Ausgangsimpedanz zu erzielen. Die Ausgangsspannung des Opamps beträgt - gleiche Widerstände vorausgesetzt - die Hälfte der Versorgungsspannung.
Sie müssen eingeloggt sein, um diese Datei herunterzuladen.
Zum Login | Jetzt registrieren!
Kommentare werden geladen...