MIT
Über den Artikel

Universelle Gitarren-Eingangsstufe:

Universelle Gitarren-Eingangsstufe:
Elektrische Gitarren mit induktiven Tonabnehmern erhalten ihren typischen Klang durch einen hochohmigen Abschluss (min. 500 kQ) und die Kapazität des Gitarrenkabels. Vereinfacht ausgedrückt, bilden Tonabnehmerspule und Kabelkapazität einen Tiefpass mit Resonanzspitze, der durch den Eingangswiderstand der ersten Verstärkerstufe bedämpft wird. Experimentiert man mit Kabellängen, geschieht in der Regel folgendes: Bei zu kurzen Kabeln (kleine Kapazität) klingt die Gitarre dünn und blechern, bei extremen Kabellängen (große Kapazität) wird die Resonanzspitze nach unten gezogen, der Sound verliert an Höhen.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...