Elektor Team
Über den Artikel

Dauerfeuer

Dauerfeuer
Für viele Computerspiele ist ein Steuerknüppel (Joystick) praktisch unabdingbare Voraussetzung. Damit lassen sich die Objekte auf dem Bildschirm nach links, rechts, nach oben und nach unter bewegen. Daneben besitzt solch ein Knüppel auch noch meist ein oder zwei "Feuerknöpfe". Bei einigen Spielen muß man fast ununterbrochen darauf herumhacken, was zu einseitigen Belastungen führt. Vielleicht finden sich im medizinischen Lexikon demnächst die Begriffe "Dauerfinger" oder "Feuerdaumen" neben Tennisarm und so weiter. Insofern dient unsere Schaltung der Vorbeugung organischer und seelischer Erkrankungen; mit dem Dauerfeuer verschwinden nämlich auch die ständigen Depressionen, da man endlich "Herr der Spiele" wird. Ein CMOS-IC 4011 und fünf weitere Bauteile bewirken die Feuerschaltung.
Sie müssen eingeloggt sein, um diese Datei herunterzuladen.
Zum Login | Jetzt registrieren!
Kommentare werden geladen...