Elektor Team
Über den Artikel

Drahtlose Mini-Wearables in der Medizin

Neue 2 x 5 mm Chip-Antennen

Drahtlose Mini-Wearables in der Medizin
Traditionell erfordern kleine Chip-Antennen, die in drahtlosen medizinischen Geräten verwendet werden, einen bestimmten Mindestabstand von Massepotenzialen, um Störungen durch andere Komponenten zu verringern und das ideale Abstrahlverhalten der Funksignale zu gewährleisten. In einigen Fällen kann die dafür reservierte Fläche bis zu 15◦x◦20◦mm auf einer Leiterplatte einnehmen.
Sie müssen eingeloggt sein, um diese Datei herunterzuladen.
Zum Login | Jetzt registrieren!
Kommentare werden geladen...