Projekt-Nr. 48: Weihnachtsspirale

12. Dezember 2014, 19:46 Uhr
Projekt-Nr. 48: Weihnachtsspirale
Projekt-Nr. 48: Weihnachtsspirale

Von Ton Giesberts (Elektor-Labor)


Mit 25 LEDs auf einer flexiblen, spiralförmigen Folienplatine, die zu einem Kegel aufgezogen wird, entsteht ein Weihnachtsbaum der futuristischen Art. Gesteuert werden die LEDs von einem Pseudo-Zufallsgenerator, ganz ohne Mikrocontroller.

Elektronische Weihnachtsdekorationen hat Elektor im Lauf der Jahrzehnte in diversen Formen, Farben und Größen veröffentlicht. Dieser Weihnachtsbaum, er könnte auch Weihnachtskegel oder Weihnachtspyramide heißen, gehört zur Kategorie der dreidimensionalen Kreationen.
 
Verpassen Sie kein Projekt. Abonnieren Sie das kostenlose Elektor.POST!

Die 25 weißen oder auch bunten LEDs auf der flexiblen, kegelförmig aufgezogenen Folienplatine werden von einem Zufallsgenerator gesteuert. Der Zufallsgenerator lässt die LEDs ähnlich einem Sternenhimmel funkeln. Aufgebaut ist der Zufallsgenerator nach (ur)alter Methode mit Logik-ICs – ohne einen Mikrocontroller, der programmiert werden müsste! Ein zweifaches statisches 4-bit-Schiebergister 4015 und ein vierfaches EXOR-Gatter 4070, beide Standard-CMOS-ICs, übernehmen diese Aufgabe mit Leichtigkeit. Dazu kommen acht p-Kanal-MOSFETs, sie sind die Treiber für die LEDs.

video link:
https://www.youtube.com/watch?v=OHdJxYzuqWA&feature=youtu.be&list=UUhtg0Ek8OFg-tn_Vttd3STw
Downloads
PDF download full
Weihnachtsspirale: Folienplatine dreidimensional
Mit 25 LEDs auf einer flexiblen, spiralförmigen Folienplatine, die zu einem Kegel aufgezogen wird, entsteht ein Weihnachtsbaum der futuristischen Art. Gesteuert werden die LEDs von einem Pseudo-Zufallsgenerator, ganz ohne Mikrocontroller.
PCB Icon circuit board png
PCB Post Project 48.pdf
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel