Projekt-Nr 27: Spulenwickler

21. Februar 2014, 15:49 Uhr
Projekt-Nr 27: Spulenwickler
Projekt-Nr 27: Spulenwickler
Bei Induktivitäten für niederfrequente Anwendungen im Lang- und Mittelwellenbereich können leicht mehrere hundert Windungen zusammenkommen. Da wird manuelles Wickeln zur Qual. Dieser automatische Spulenwickler macht Schluss mit dem Elend. Er dreht den Spulenkörper im und gegen den Uhrzeigersinn und der eingebaute Zähler zeigt die Windungszahl aufs Zehntel exakt im Display an.
 
Verpassen Sie kein Projekt. Abonnieren Sie das kostenlose Elektor.POST!

Der Spulenwickler soll, wie der Name verrät, Spulen wickeln und dabei die Anzahl der Umdrehungen sowie die Drehrichtung des Motors mit Hilfe einer an der Motorwelle befestigten schwarz/weißen Scheibe bestimmen. Die Scheibe ist in zehn Abschnitte aufgeteilt, abwechselnd weiß und schwarz gefärbt. Zwei Reflex-Optokoppler registrieren Umdrehung und Drehrichtung. Wenn der Motor im Uhrzeigersinn dreht, wird der Zählwert inkrementiert, dreht er gegen den Uhrzeigersinn, wird der Zählwert dekrementiert und das Resultat in einem Display dargestellt.
Downloads
PDF download full
201403DE-POST-project-27.pdf.pdf
130348-11.zip
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel