Review: eC-reflow-mate vereinfacht das Reflow-Löten

24. Januar 2018, 09:18 Uhr
Nachdem hier schon viele Optionen und Funktionen der Online-Tool-Suite von Eurocircuits wie etwa beim PCB Visualizer beschrieben wurden, geht es in dieser Ausgaben um ein Tool, das sich immer mehr durchsetzt: Ein Reflow-Lötofen. Hier in Form des eC-reflow-mate von Eurocircuits.

Früher...

Wenn Sie schon einmal eine Platine mit vielen „oberflächenmontierbaren Bauteilen“ (SMDs) von Hand bestückt haben, wissen Sie, wie puzzelig und langwierig das sein kann:
1. Etwas Lot auf ein Pad auftragen.
2. Das Bauteil vorsichtig platzieren und auf das vorverzinnte Pad löten, während man versucht, es an Ort und Stelle zu halten.
3. Löten des/der verbleibende(n) Pad(s). Auch hier aufpassen, das das Bauteil nicht abhaut.
4. Wiederholen der Schritte 1 bis 3 einhundertdreizehn Mal (wenn Sie Glück haben).

 
High-desnity SMT board
So eine Platine wollen Sie nicht manuell löten, oder?

Jetzt mit Reflow-Ofen

Wenn Sie mehr als einmal im Jahr ähnliche Arbeiten ausführen müssen, sollten Sie darüber nachdenken, in einen Reflow-Lötofen zu investieren. Mit einem Reflow-Ofen verläuft das Bestücken einer Platine so:
1. Lötpaste auf alle Pads auftragen.
2. Alle Bauteile genau platzieren.
3. Die Platine mit SMDs in den Ofen schieben und auf Start drücken. 3 Minuten warten.

Abgesehen davon, dass bedrahtete Bauteile immer seltener werden und dass SMD besonders bezüglich auf elektrischer und mechanischer Eigenschaften sowie bezüglich Kosten und Größe überzeugen, motiviert alleine schon die Tatsache, dass man eine komplette Platine in etwa drei Minuten löten kann, zur weitgehender Bestückung mit SMDs.

 
Eurocircuits eC-reflow-mate
Eine breite Schublade erleichtert das Be- und Entladen

eC-Reflow-Partner V4

Sie benötigen also einen guten Reflow-Lötofen, da einige seiner Parameter die Lötqualität stark beeinflussen. Der Typ eC-reflow-mate von Eurocircuits ist jetzt in der vierten Version erhältlich. Dank des praktischen, schubladenbasierten Designs mit großem Fenster kann man immer sehen, was im Inneren vor sich geht. Ein 3,5"-Farb-Touchscreen steuert den Ofen. Über einen USB-Anschluss kann er zudem an einen Windows-PC zwecks detaillierterer Steuerung per Dienstprogramm eC-Reflow-pilot angeschlossen werden.
 
weiter >> 1/3
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel