Krabbelnder Mini-Drucker als Kickstarter-Projekt

17. April 2014, 05:59 Uhr
Krabbelnder Mini-Drucker als Kickstarter-Projekt
Krabbelnder Mini-Drucker als Kickstarter-Projekt

Ein studentisches Team am Jerusalem College of Technology hat eine andere Vorstellung davon, wie man Papier bedruckt. Anstatt dass Papier in den voluminösen Drucker geladen wird, bewegt sich eine Miniaturversion gleich selbst aktiv übers Papier und druckt dabei. Das Drucken dauert ziemlich lange – dafür ist der Drucker extrem portabel. Das Team gründete eine Firma namens ZUtA Labs und hat ein Kickstarter-Projekt gestartet, mit dem 400.000 Dollar eingesammelt werden sollen.

Der Drucker ist wirklich sehr klein: Er ist lediglich 10 cm hoch und misst 11,5 cm im Durchmesser, was ihn zum wohl portabelsten Drucker überhaupt macht. Er läuft ohne Kabel und kriecht von alleine über das Papier. Seine Daten erhält er per WLAN. Die Spitze des Geräts hilft bei der Ausrichtung; man setzt den Drucker so auf ein Blatt Papier, dass die Spitze in eine Ecke zeigt. Der Drucker erledigt den Rest. Am Ende der Seite kann man ihn hochheben und auf das nächste Blatt Papier setzen zum Weiterdrucken.

Die Nachteile: Er ist wirklich sehr, sehr langsam, denn er schafft gerade mal 1,2 Seiten/Minute. Die mit einer bescheidenen Auflösung von 196 x 192 DPI ins schwarzweiß. Doch dafür bietet er eben seine Miniabmessungen. Eine Tintenladung soll angeblich bis zu 1.000 Seiten reichen. Wenn das Kickstarter-Ziel erreicht wird, sollen die ersten Drucker im Januar 2015 ausgeliefert werden.

Video zur Konstruktion des Druckers

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel