Projekt-Nr. 12: Preiswerte Allergie-Therapie

Projekt-Nr. 12: Preiswerte Allergie-Therapie
Projekt-Nr. 12: Preiswerte Allergie-Therapie
Allergien sind weit verbreitet und beeinträchtigen das tägliche Leben der Betroffenen immens. Das reicht vom Schniefen über tränende Augen, Quaddeln und sonstige Hautreaktionen bis hin zu Atemnot und Migräneattacken. Sind die Symptome da, ist die Not groß. Alle Allergiker müssen herausfinden, welche Art von Behandlung ganz individuell hilfreich ist. An Elektronik denkt dabei kaum jemand. Also wird es höchste Zeit, dass wir ein außergewöhnliches Selbstbauprojekt vorstellen, das die Probleme mit Rotlicht in der Nase bekämpft.
 
Verpassen Sie kein Projekt. Abonnieren Sie das kostenlose Elektor.POST!

Es gibt kleine portable Geräte, die Allergien wie Heuschnupfen mit Rotlicht behandeln. Die Hersteller behaupten, dass diese Behandlung dazu führt, dass die Zellwände der Mastzellen weniger durchlässig werden. Dadurch würden sie dann weniger intensiv auf Pollen reagieren, und folglich wird weniger Histamin ausgeschüttet. Einige kommerzielle Geräte hören auf Namen wie Medisana Medinose, Sinus Laser oder Bionase. Wenn man den diversen Besprechungen dieser Produkte glauben kann, dann fällt das Urteil eher positiv aus. Auf jeden Fall gibt es eine Menge zufriedener Anwender. Positive Anwenderberichte triggern aber bei naturwissenschaftlich orientierten Zeitgenossen wie Elektronikern die linke Augenbraue, denn diese Dinge sind prädestiniert für Placebo-Effekte.
Download
PDF download full
130225 DE POST project 12.pdf
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel